Kupferdruckerei O. Felsing


Die 1797 in Darmstadt gegründete Kupferdruckerwerkstatt entwickelt sich bereits im 19. Jahrhundert zu einer weit über die Grenzen des Großherzogtums Hessen bekannten Kunstanstalt. Mit Aufkommen der Fotografie wird die Firma auch in reproduzierenden Tiefdruckverfahren führend. 1875 zieht das Unternehmen nach Berlin. Hier baut sie der Urenkel des Firmengründers, Wilhelm Felsing, als »Hof-Kupferdruckerei und Nationaler Verlag Otto Felsing« zur wichtigsten Offizin für künstlerischen Tiefdruck in Deutschland aus. Künstler wie Max Klinger, Lovis Corinth, Max Liebermann oder Max Slevogt; Edvard Munch, Emil Nolde, Ernst Barlach, Oskar Kokoschka oder Käthe Kollwitz vertrauen ihm ihre Druckplatten an.

RK

Galerie

Werke