Illustrierter Brief an Lothar-Günther Buchheim

Ernst Penzoldt

27.08.1944

Manuskript, Tinte und Aquarell auf Maschinenpapier, ein beidseitig verwendetes Blatt

Bildmaß 29,4 x 20,8 cm


Buchheim Museum der Phantasie/Archiv, Bernried am Starnberger See, gefördert durch die Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern


Inventarnummer: AF-BD-7_00003_PE

Dargestellte Personen: Ernst Penzoldt

Archivalie, Chirografie, Zeichnung, Wasserfarben

Ort: Europa, Deutschland, Bayern


Sammlungsbereich: Archiv

Künstler: Penzoldt


© Ulla Penzoldt
Klicken Sie auf die Abbildung, um die Werkgalerie zu öffnen.

Beschriftungen

beschriftet (in Tinte): Hotel L’Europe / Vorsicht! / Einsturzgefahr. / Lieber Großer, das ist nett von Ihnen / daß Sie zurück gekommen sind, wenn auch / etwas angeschlagen. Aber die / Hauptsache ist: / Sie sind da! Daß / Sie während Ihrer / Odyssee auch an / Ihr München [?] gedacht / haben, ist besonders / lieb von Ihnen. / Hoffentlich sehe / ich Sie bald / in diesen rigiden [?] / Zeiten. / Könnten / wir / doch / von / Günther / noch / […] / holen! / Margrit und ich leiden an einer symbolischen / Krankheit: »ich trage, wo ich gehe, stets meine […] / bei mir.« – Ein Brief mit guten Wünschen, die / sich erfüllt haben, hat Sie kaum noch erwischt. / Ob er den Tommis oder Amis in die Hände ge- / fallen ist. […sig] zu lesen, daß auf den / Seineinseln und beim Justizpalast (Sainte Chapelle) // schwere [?] Kämpfe stattgefunden haben! Offenbar / werden – oder schrieb ich das Ihnen schon? / die Amerikaner mit einem Ford unterm / Popo geboren, womit sie so schnell / sind. – […], […] Kasack / schrieb, scheint Hoffnung / für Peter Suhrkamp zu / bestehen, obwohl die Ereig- / nisse solchen Fällen nicht eben / günstig sind. Sie werden sicher / Näheres gehört haben in Berlin. Gestern / vor fünf Jahren erhielt ich abends meine / Einberufung für 28.8. Ich war schon im Nacht- / hemd und nahm sie in diesem […] / […] in Empfang. Damit dieser Augen- / blick, der sicher kriegsentscheidend war, / in die Geschichte eingeht, halte ich ihn im / Bilde fest. / Auf Wiedersehen! / Ihr / Ernst Petzoldt / 27.8.44 / Als »alter Ballonfahrer« hat mich der / Teller besonders gefreut! Ich kannte ihn / schon und hatte mir / immer gewünscht ein Exemplar zu besitzen.

Erwerb

Archiv der Eheleute Buchheim
seit 08.03.2014: Buchheim Stiftung, Feldafing/Bernried, erworben im Erbgang von Diethild Buchheim (1922–2014), Feldafing

Sammlung Buchheim