Hexe mit Hänsel und Gretel

Christian Rohlfs

um 1923

Öl auf Leinwand

Bildmaß 80,5 x 50,0 cm
Rahmenmaß 115,5 x 85,0 x 4,0 cm


Buchheim Museum der Phantasie, Bernried am Starnberger See


Inventarnummer: 0.00055

Alternativer Titel: Märchenerzählerin

Malerei, Ölfarben

KVZ/WVZ: Vogt 686


Sammlungsbereich: Gemälde

Künstler/in: Rohlfs


Reproduktion: Nikolaus Steglich, Starnberg
Klicken Sie auf die Abbildung, um die Werkgalerie zu öffnen.

Beschreibung

Im Hochformat stellt Christian Rohlfs (1849–1938) in diesem Ölbild eine Märchenszene dar. Links oben im Bild steht eine Frau, die auffallend energisch ihre Hände auf die Hüfte gelegt hat. Ihr rotes Kleid sticht dem Betrachter ins Auge und hebt sich deutlich gegenüber den sonstigen Braun-, Grün- und Weißtönen ab. Sie scheint kahlköpfig und starrt mit großen Augen die beiden Kinder an, die ihr zugewendet im unteren rechten Bildrand dargestellt sind. Neben der Frau an der linken Bildkante steht eine getiegerte Katze, die als Attribut für die Darstellung einer Hexe gedeutet werden kann. So scheint der Titel »Hexe mit Hänsel und Gretel« plausibel. Der Bildhintergrund ist nicht zu erkennen. Rohlfs bricht das ganze Bild in Splitterflächen auf, wie die Scherben eines Spiegels. Das Lebkuchenhaus, das man so eng mit diesem Märchen verbindet, ist nicht dargestellt.
Wie ist der Blick der Hexe zu lesen? Abschätzend oder abwartend? Wenn es aber kein Lebkuchenhaus gibt, wie reagieren dann die Kinder, wenn die Hexe sie anspricht?
In Rohlfs Oeuvre ist dies nicht die einzige Darstellung einer Märchenszene bzw. -gestalt. Um 1923 entstehen mehrere Werke mit ähnlichen Sujets, aber auch bereits Jahre vorher stellt er Märchenköniginnen oder andere Märchenfiguren dar.

Auch für dieses Ölbild von Rohlfs konnten bisher keine Erwerbungsquellen im Archiv der Eheleute Buchheim oder Hinweise auf Ort und Jahr der Erwerbung gefunden werden. Jedoch erbrachte eine Recherche der Bildakte zu Werken von Rohlfs in der Londoner Witt Library einen Herkunftshinweis für eine Einlieferung des Bildes in die 465. Lempertz'sche Kunstversteigerung am 03.06.1961 als Los-Nr. 456. Gemäß der freundlichen Auskunft eines Mitarbeiters des Auktionshauses wurde das Ölbild bei dieser Gelegenheit nicht verkauft, so dass es zurück an den Einlieferer, eine Privatsammlung in Köln, gegeben wurde. Wie lange es in Kölner Privatsammlung verbleibt, konnte somit nicht geklärt werden.

Im Werkverzeichnis der Gemälde von Christian Rohlfs von Paul Vogt, das 1978 erscheint, ist »Hexe mit Hänsel und Gretel« als Nr. 686 mit Abbildung verzeichnet. Weiterhin verweist Vogt auf den undatierten Verbleib des Bildes in der Sammlung von Lothar-Günther Buchheim und dessen Leihgabe an die Bayerische Staatsgemäldesammlung. Weitere Angaben zur Herkunft des Bildes, Ausstellungsbeteiligungen oder öffentliche Verkäufe macht Vogt nicht. Trotz vertiefter Literaturrecherchen ist es nicht gelungen, diese Angaben außer um die Auktion am 03.06.1961 zu komplettieren.

Im ergänzenden 6. Leihvertrag zwischen dem Freistaat Bayern und Lothar-Günther Buchheim wird die Entleihe von Rohlfs »Märchenerzählerin« am 25.05.1971 als L. 1288 geregelt. Daraus ergibt sich ein Erwerbszeitpunkt vor diesem Datum, möglicherweise sogar zwischen dem Zeitpunkt, zu dem der 5. Leihvertrag am 04.02.1971 abgeschlossen und der 6. Leihvertrag zustande kam. Da jedoch auch andere private Gründe für das Zurückhalten einer Leihgabe denkbar sind, bleibt diese monatsgenaue Datierung nur eine Vermutung, die bisher nicht belegt werden kann.

Eine Rückseitenautopsie erbrachte keine weiteren Erkenntnisse zu dem Verbleib des Gemäldes zwischen 1933 und 1945. Das Bild ist in keiner der zu diesem Zeitpunkt bekannten NS-Verlust- und Recherchedatenbanken verzeichnet.

Die Provenienz des Ölbildes konnte für den Zeitraum von 1933 bis 1945 auf Basis der vorliegenden Informationen nicht eindeutig geklärt werden, es bestehen trotz intensiver Forschung Provenienzlücken. Die Herkunft muss weiter erforscht werden.

JL

Beschriftungen

rekto u. r. signiert (in weißer Farbe): CR
Keilrahmen o. m. Klebeetikett (bedruckt und in Schreibmaschine beschriftet): hasenkamp / Ausstellung / AUSSTELLUNG BUCHHEIM / Titel / Hexe mit Hänsel / und Gretel / Größe/Maße / 80,5 x 50 cm / Künstler/Leihgeber / Christian Rohlfs
Keilrahmen o. r. Klebeetikett (in schwarzem Filzstift beschriftet): 450
Keilrahmen l. o. beschriftet (um 180° gedreht, in schwarzem Filzstift): 40 [eingekreist]
Keilrahmen l. o. Klebeetikett (um 90° nach rechts gedreht, in blauem Kugelschreiber beschriftet): 681/3
Keilrahmen l. m. Nass-Stempel (in Violett): 80
Keilrahmen l. m. u. Klebeetikett (um 90° nach links gedreht, bedruckt und in blauem Kugelschreiber beschriftet): tel aviv museum 27 shaul hamelech blvd. tel aviv [rechte Seite jeweils hebräische Übersetzung] / Exhibition Expressionists – The Buchheim Collection / Date 1.6.–30.7.83 / Artist Christian Rohlfs / Title Hexe mit Hänsel und Gretel / Lender W. Lehmbruck Museum, Duisburg / Cat. No. 450
Keilrahmen l. u. Klebeetikett (bedruckt und in Schreibmaschine beschriftet): BAYERISCHE STAATS- / GEMÄLDESAMMLUNGEN / MÜNCHEN / Inv.-Nr. L. 1288 / [Siegel BStGS] / Christian Rohlfs: [Nachname unterstrichen] / Märchenerzählerin
Keilrahmen r. m. Nass-Stempel (in Violett): 80
Keilrahmen u. m. Nass-Stempel (in Violett): 50

Provenienz

[...]
vor 03.06.1961–nach 03.06.1961: Privatsammlung, Köln
03.06.1961: Kunsthaus Math. Lempertz, Köln, 465 Mat. Lempertz'sche Kunstversteigerung, Nr. 456, eingeliefert von »Privatsammlung Köln«, unverkauft an Einlieferer zurück
[...]
vor 05/1971–22.02.2007: Lothar-Günther Buchheim (1918–2007) und Diethild Buchheim (1922–2014), Feldafing
25.05.1971–26.04.2001: Bayerische Staatsgemäldesammlungen, München, entliehen von Lothar-Günther Buchheim (1918–2007), Feldafing
seit 22.02.2007: Buchheim Stiftung, Feldafing/Bernried, erworben im Erbgang von Lothar-Günther Buchheim (1918–2007) und in konkludenter Schenkung von Diethild Buchheim (1922–2014), Feldafing

JL

Sammlung Buchheim

Ausstellungen

EIN FEST FÜRS AUGE. BUCHHEIMS EXPRESSIONISTEN, Kunsthalle Emden Stiftung Henri und Eske Nannen Schenkung Otto van de Loo, Emden, 26.09.2015–17.01.2016

EXPRESSIONISMUS2 – DIE SAMMLUNGEN BUCHHEIM + NANNEN, Buchheim Museum der Phantasie, Bernried am Starnberger See, 14.03.2015–05.07.2015

EXPRESSIONISTEN. SAMMLUNG BUCHHEIM, Haus der Kunst, München, 29.07.1998–18.10.1998

EXPRESSIONISTEN, SAMMLUNG BUCHHEIM, Kunstmuseum Luzern, Luzern, 01.07.1990–09.09.1990

ΓΕΡΜΑΝΟΙ ΕΞΠΡΕΣΙΟΝΙΣΤΕΣ ΣΥΛΛΟΓΗ ΜΠΟΥΧΑΙΜ (EXPRESSIONISTEN, SAMMLUNG BUCHHEIM), Pinacothèque Nationale, Musée Alexandre Soutzos, Athen, 07.10.1985–10.12.1985

EXPRESSIONISTEN, SAMMLUNG BUCHHEIM, Haus der Kunst, München, 16.03.1985–12.05.1985

EKSPRESSIONISME, BUCHHEIM-SAMLINGEN (EXPRESSIONISMUS, BUCHHEIM-SAMMLUNGEN), Louisiana Museum of Modern Art, Humlebæk, 20.10.1984–06.01.1985

DER DEUTSCHE EXPRESSIONISMUS. SAMMLUNG BUCHHEIM – ブーフハイム・コレクションによる ドイツ表現派展, Kunstmuseum der Präfektur Mie, Tsu, 18.08.1984–07.10.1984

DER DEUTSCHE EXPRESSIONISMUS. SAMMLUNG BUCHHEIM – ブーフハイム・コレクションによる ドイツ表現派展, Städtisches Kunstmuseum, Himeji, 30.06.1984–29.07.1984

DER DEUTSCHE EXPRESSIONISMUS. SAMMLUNG BUCHHEIM – ブーフハイム・コレクションによる ドイツ表現派展, Kunstmuseum der Präfektur Miyagi, Sendai, 12.05.1984–24.06.1984

DER DEUTSCHE EXPRESSIONISMUS. SAMMLUNG BUCHHEIM – ブーフハイム・コレクションによる ドイツ表現派展, Museum für Moderne Kunst der Präfektur Kanagawa, Kamakura, 07.04.1984–06.05.1984

EXPRESSIONISM. THE BUCHHEIM COLLECTION, The Minneapolis Institute of Arts, Minneapolis, 12.02.1984–25.03.1984

EXPRESSIONISM. THE BUCHHEIM COLLECTION, Elvehjem Museum of Art University of Wisconsin, Madison, 17.12.1983–29.01.1984

EXPRESSIONISM. THE BUCHHEIM COLLECTION, Port of History Museum Penn's Landing, Philadelphia, 06.10.1983–26.11.1983

EKSPRESSIONISTEJA. KOKOELMA BUCHHEIM (EXPRESSIONISTEN, SAMMLUNG BUCHHEIM), Ateneumin taidemuseo, Helsinki, 12.08.1983–18.09.1983

EXPRESSIONISTS, COLLECTION BUCHHEIM – בוכהיים אוסף אקספרסיוניסטים , Tel Aviv Museum, Tel Aviv, 31.05.1983–31.07.1983

EXPRESIONISTAS ALEMANES. COLECCIÓN BUCHHEIM, Bibliotheca Nacional, Madrid, 10.02.1983–30.03.1983

EXPRESSIONISTES ALEMANYS. COL-LECCIÓ BUCHHEIM, Centre Cultural de la Caixa de Pensions, Barcelona, 09.12.1982–30.01.1983

EXPRESSIONISTEN, SAMMLUNG BUCHHEIM, Akademie der Künste, Berlin, 29.08.1982–24.10.1982

EXPRESSIONISTEN, SAMMLUNG BUCHHEIM, Lehmbruck Museum, Duisburg, 19.05.1982–04.07.1982

EXPRESSIONISTEN, SAMMLUNG BUCHHEIM, Mittelrheinisches Landesmuseum, Mainz, 28.03.1982–09.05.1982

НЕМЕЦКИЕ ЭКСПРЕССИОНИСТЫ ИЗ СОБРАНИЙ ФРГ (DEUTSCHE EXPRESSIONISTEN AUS SAMMLUNGEN DER BRD), Puschkin Museum der Bildenden Künste, Moskau, 22.01.1982–07.03.1982

НЕМЕЦКИЕ ЭКСПРЕССИОНИСТЫ ИЗ СОБРАНИЙ ФРГ (DEUTSCHE EXPRESSIONISTEN AUS SAMMLUNGEN DER BRD), Ermitage, Leningrad, 19.11.1981–02.01.1982

EXPRESSIONISTEN, SAMMLUNG BUCHHEIM, Kunsthalle zu Kiel Christian-Albrechts-Universtität, Kiel, 02.09.1981–18.10.1981

EXPRESSIONISTES ALLEMANDS. COLLECTION BUCHHEIM, Musée d'Art Moderne, Strasbourg, 28.06.1981–23.08.1981

EXPRESSIONISTEN, SAMMLUNG BUCHHEIM, Kölnisches Stadtmuseum, Köln, 02.04.1981–31.05.1981

DIE KÜNSTLERGRUPPE »BRÜCKE« UND DER DEUTSCHE EXPRESSIONISMUS, SAMMLUNG BUCHHEIM, Badischer Kunstverein, Karlsruhe, 20.01.1974–23.03.1974

DIE KÜNSTLERGRUPPE »BRÜCKE« UND DER DEUTSCHE EXPRESSIONISMUS, SAMMLUNG BUCHHEIM, Städtische Galerie im Lenbachhaus, München, 01.07.1973–30.09.1973

Literatur

EXPRESSIONISTEN. SAMMLUNG BUCHHEIM, hrsg. i. Auftrag der »Freunde des Buchheim-Museums und der Buchheim Stiftung e. V.«, m. Texten von Christoph Vitali, Carla Schulz-Hoffmann, Hans Krieger, Clelia Segieth, Lothar-Günther Buchheim, Ellen Maurer, Ausst.-Kat. Haus der Kunst, München (29.07.–18.10.1998), Feldafing: Buchheim Verlag, 1998, Kat. Nr. 657

EXPRESSIONISTEN. SAMMLUNG BUCHHEIM, m. Texten von Walter Fritzsche, Herbert Pée, Wolf-Dieter Dube, Katja Laske, Ausst.-Kat. Museen der Stadt Köln, Musée d'Art Moderne, Straßburg, Kunsthalle zu Kiel, Ermitage Leningrad, Puschkin Museum der Bildenden Künste, Moskau, Mittelrheinisches Landesmuseum, Mainz, Wilhelm-Lehmbruck-Museum, Duisburg, Feldafing: Buchheim Verlag, 1981, Kat. Nr. 450

Paul Vogt: CHRISTIAN ROHLFS. OUEVRE-KATALOG DER GEMÄLDE, Bearbeitung des Werkverzeichnisses v. Ulrike Köcke, Recklinghausen: Verlag Aurel Bongers, 1978, Kat. Nr. 686

DIE KÜNSTLERGRUPPE »BRÜCKE« UND DER DEUTSCHE EXPRESSIONISMUS. SAMMLUNG BUCHHEIM, hrsg. v. Staatsgalerie moderner Kunst, Staatliche Graphische Sammlung, Städtische Galerie, Ausst.-Kat. Städtische Galerie im Lenbachhaus München (18.07.–30.09.1973), Feldafing: Buchheim Verlag, 1973, Kat. Nr. 114, Abb. S. *

AUTKION 465, KUNST DES XX. JAHRHUNDERTS. GEMÄLDE, PLASTIK, AQUARELLE, HANDZEICHNUNGEN, GRAPHIK, Kunsthaus Math. Lempertz, Köln (03.06.1961), Kat. Nr. 456, Abb. S. Farbtafel III, Erw. S. 91

Weitere Werke