Rue de Gentilly

C. Calmon

o. J.

Öl auf Leinwand

Bildmaß 50,0 x 60,0 cm


Buchheim Museum der Phantasie, Bernried am Starnberger See


Inventarnummer: 0.00267

Malerei, Ölfarben

Ort: Europa, Frankreich, Île-de-France, Paris, Gentilly


Sammlungsbereich: Gemälde

Künstler: Calmon


Reproduktion: Nikolaus Steglich, Starnberg
Klicken Sie auf die Abbildung, um die Werkgalerie zu öffnen.

Beschreibung

Wann das Gemälde »Rue de Gentilly« von C. Calmon (Lebensdaten unbekannt) entsteht, ist nicht überliefert. Auch bleibt die Stadt, in der Calmon die Straßenansicht der »Rue de Gentilly« anfertigt, unbekannt, da es den Straßennamen in mehreren französischen Städten gibt. Der Titel des Bildes, der bis zum Forschungsprojekt zur Provenienz des Bildes und der damit einhergehenden Rückseitenautopsie ebenfalls unbekannt war, ist abgeleitet aus einer Beschriftung in Bleistift auf der Längsverstrebung des Keilrahmens. Eine Referenz, die bezüglich einer Datierung des Erwerbs des Gemäldes durch Buchheim allerdings nicht weiterhilft, gibt es: in der Bibliothek der Eheleute Buchheim wurde ein undatiertes Verzeichnis der Kunstpostkarten des Buchheim Verlag gefunden, in dem die Reproduktion einer Postkarte mit dem Motiv dieses Bildes von Calmon belegt ist. In dem Verzeichnis ist »Calmon« nur mit Nachnamen gelistet, anders als andere Künstler. Vermutlich kannte also auch Buchheim den vollen Namen des Künstlers oder der Künstlerin nicht, sondern leitete die Autorenschaft von der Signatur auf der Bildseite unten links ab.

Aufgrund der uneindeutigen Zuschreibung und der eingeschränkten Quellenlage im Archiv der Eheleute Buchheim, in der keine Inventarbücher überliefert sind und bisher nur sehr wenige Rechnungsunterlagen aufgefunden wurden, konnte die Provenienzlücke zwischen dem undatierten Entstehungsjahr und der Eigentumsübertragung durch Erbe von Diethild Buchheim an die Buchheim Stiftung im März 2014 nicht geschlossen werden. Es gibt derzeit keine Hinweise auf einen NS-verfolgungsbedingten Entzug. Bitte wenden Sie sich mit weiterführenden Hinweisen zu diesem Werk oder dem Künstler an die Projektmitarbeiterin bzw. Projektleitung.

JL

Beschriftungen

rekto u. l. signiert (in roter Farbe): c. calmon
Keilrahmen o. r. beschriftet (in violetter Kreide): 0.00267
Längsverstrebung o. Klebeetikett: [Fragment]
Längsverstrebung o. m. beschriftet (in Bleistift): [...]1 x 0,50
Längsverstrebung u. betitelt (in Bleistift): rue de Gentilly
Keilrahmen r. u. beschriftet (in rotem Buntstift): 1 2 F

Provenienz

[...]
o. D.–08.03.2014: Lothar-Günther Buchheim (1918–2007) und Diethild Buchheim (1922–2014), Feldafing
seit 08.03.2014: Buchheim Stiftung, Feldafing/Bernried, erworben im Erbgang von Diethild Buchheim (1922–2014), Feldafing

JL

Literatur

VERZEICHNIS DER KUNSTPOSTKARTEN IM BUCHHEIM VERLAG. o. J., Kat. Nr. 53

Weitere Werke des Künstlers