Alter Bauer

Ernst Ludwig Kirchner

1919/20

Öl auf Leinwand

Bildmaß 90,0 x 75,0 cm
Rahmenmaß 108,5 x 92,0 x 5,0 cm


Buchheim Museum der Phantasie, Bernried am Starnberger See


Inventarnummer: 0.00012

Alternativer Titel: Vecchio minatore; Vecchio montanaro

Malerei, Ölfarben

KVZ/WVZ: Gordon 619

Ort: Europa, Schweiz


Sammlungsbereich: Gemälde

Künstler/in: Kirchner


Reproduktion: Nikolaus Steglich, Starnberg
Klicken Sie auf die Abbildung, um die Werkgalerie zu öffnen.

Beschreibung

Ein alter Bauer mit Pfeife im Mund schaut den Betrachter direkt an. Er hat die Haltung eines Sitzenden, aber eine Sitzgelegenheit ist nicht zu erkennen. Gleichwohl stützt er seinen Arm ab. Aber worauf? Der Hintergrund ist in großen Farbflächen in Rot und Grün gestaltet, klar definierte Gegenstände fehlen. Das Blau der Augen des Bauern steht in leuchtendem Farbkontrast zu dem Bildhintergrund und wird durch Ernst Ludwig Kirchners (1880–1938) Entscheidung, den Anzug des Porträtierten in gleicher Farbe zu malen, zusätzlich hervorgehoben. Donald E. Gordon schreibt im Werkverzeichnis der Gemälde Kirchners über die Reihe von Bildnisse, die 1919 bis 1920 entsteht, dass sie »sowohl eine gleichbleibende existentielle Intensität der Porträtinterpretation als auch die zunehmende stilistische Variation in Kirchners Oeuvre dieser Zeit« illustriere. Kirchner malt das Porträt des Bauern 1919/20 in der Schweiz, wo er aufgrund seiner seelischen und körperlichen Leiden ab Mai 1917 ansässig ist.

Ein Brief von Kirchner an den Hallenser Kunstsammler Felix Weise (1876–1961) vom 25.04.1925 dokumentiert Weise als ersten Besitzer des Bauernporträts. Kirchner schreibt: »Lieber Herr Weise, die 2000 frcs für den Bauern sind hier eingetroffen und geht das Bild nun per Fracht an Sie ab.« Einige Wochen später bezieht er sich in auf den erfolgreichen Versand, in dem er schreibt: »Ich hoffe, dass Sie nun das Bild erhalten haben.« Als Vermittler könnte auch für dieses Bild – so wie für Kirchners »Herbstzeitlose« von 1917 – Kirchners Vertreter, der Kunsthändler Ludwig Schames, agiert haben.

Gordon dokumentiert in dem Werkverzeichnis der Gemälde von 1968 Lothar-Günther Buchheim in Feldafing als Besitzer des »Alten Bauern« und Weise als Vorbesitzer, macht aber keine Angabe zu dem Zeitpunkt des Besitzerwechsels. In einer eidesstattlichen Erklärung skizziert Diethild Buchheim am 14.07.1997 die Umstände und zeitlichen Abläufe in ihrer und Buchheims Beziehung zu dem Ehepaar Felix und Marie Weise in Halle, die sie über gemeinsame Freunde aus Leipzig kennengelernt hatten. Daraus ergibt sich eine ungefähre Datierung, die sich in Ergänzung mit den im Privatarchiv der Eheleute Buchheim überlieferten Briefe vage auf »um 1950« festsetzen lässt. Diese Datierung lässt sich aufgrund einer dokumentierten Ausstellungsteilnahme des Bildes als Leihgabe aus der Sammlung Lothar-Günther Buchheim im Ausstellungskatalog zu ARTE TEDESCA DAL 1905 AD OGGI, die in Rom und Mailand avon Dezember 1957 bis März 1958 stattfindet, weiter eingrenzen. Ein umseitig angebrachtes Klebeetikett zur Ausstellung hat sich ebenfalls erhalten.

Die bereits in mehreren Objektbeschreibungen erwähnte Freiheit, die sich Buchheim in der Umnutzung von Rahmen über die Jahre hinweg nimmt, betrifft auch dieses Werk.
Auf dem Rahmen des Gemäldes »Blaue Stühle« (0.00254) von Ferdinand Dorsch (1875–1938) befindet sich u. a. eine Bezeichnung, die mit der Ausstellungshistorie des »Alten Bauern« und nicht mit dem Gemälde von Dorsch korrespondiert: »Atege–München / Kunst- und Verpackungsabteilung / Titel: Alter Bauer / Künstler: / Besitzer: [durchgestrichen] Kirchner, Ernst Ludwig / Wohnort: [durchgestrichen] Nr. 129 / 55«. Diese Bezeichnung belegt, dass es dieser Rahmen war, mit dem das Bauernporträt 1957/58 in Rom und Mailand ausgestellt wurde. Kurz nach der Ausstellung muss Buchheim das Bild bereits umgerahmt haben, denn eine Fotografie von Felicitas Timpe (1923-2006), das Buchheim anlässlich der Eröffnung der Ausstellung DIE MALER DER BRÜCKE. SAMMLUNG BUCHHEIM im Lenbachhaus (18.06. bis 26.07.1959) vor dem »Alten Bauern« stehend zeigt, dokumentiert es in einem anderen, vermutlich bereits in dem Rahmen, in dem es heute noch im Buchheim Museum ausgestellt wird.
Es überrascht nicht, dass das Bild auch zu den Leihgaben gehört, die Bestandteil des 1. Leihvertrages zwischen Buchheim und dem Freistaat Bayern sind, der am 09.08.1962 abgeschlossen wird. Als solches ist es bis 24.04.2001 im Bestand der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen mit der Leihnummer L 941 inventarisiert.

Die Provenienz für den Zeitraum von 1933 bis 1945 ist rekonstruierbar und ein NS-verfolgungsbedingter Entzug konnte ausgeschlossen werden. Es gibt jedoch unbedenkliche Lücken.

Wann genau das Bild von Ost- nach West-Deutschland gelangt und unter welchen Umständen, sollte zur Aufarbeitung historischer Vorgänge aus jüngerer Geschichte in einem späteren Forschungsprojekt recherchiert werden.

JL

Beschriftungen

rekto o. r. signiert (in grüner Farbe): E.L.Kirchner
verso o. signiert und betitelt (in schwarzer Farbe): Alter Bauer / E L Kirchner
Keilrahmen o. m. Nass-Stempel (in Blau): [...] { runder Zollstempel? }
Keilrahmen o. r. Klebeetikett (bedruckt und in Schreibmaschine beschriftet): QUADRIENNALE NAZIONALE D'ARTE DI ROMA / ENTE MANIFESTAZIONI MILANESI / ARTE TEDESCA DAL 1905 AD OGGI / A CURA DELLA HAUS DER KUNST DI MONACO DI BAVIERA / ROMA, PALAZZO DELLE ESPOSIZIONI – DICEMBRE 1957 – GENNAIO 1958 / MILANO , PALAZZO DELLA PERMANENTE – FEBRAIO – MARZO 1958 / Autore ERNST LUDWIG KIRCHNER / Titolo Vecchio minatore – Cat. 120
Keilrahmen l. m. signiert (in schwarzer Farbe): E L Kirchner
Keilrahmen l. m. Nass-Stempel (in Schwarz): [Z]OLL / [II]-30 / [Kreuz]
Keilrahmen l. u. Klebeetikett (später durchgestrichen, bedruckt und in Schreibmaschine beschriftet): BAYERISCHE-STAATS- / GEMÄLDE-SAMMLUNGEN / Inv.-Nr. L. 941 / [Siegel BStGS] / Kirchner E. L. / Alter Bauer / 1920
Aufdopplungsleiste o. m. l. Etikett (in rotem Filzstift beschriftet): Kiste 18 / zusammen mit / Kat. N° 253 / Kat. N° 67
Rückwand o. l. Klebeetikett (bedruckt): BUCHHEIM / MUSEUM [Phönix] Buchheim Museum / der Phantasie / Am Hirschgarten 1 / 82347 Bernried / Tel: +49-8158-997020 / Fax: +49-8158-997061 / E-Mail: info@buchheimmuseum.de / www.buchheimmuseum.de
Rückwand o. r. beschriftet (in schwarzem Filzstift): 0.00012
Rückwand o. r. Klebeetikett (bedruckt und in blauem Kugelschreiber beschriftet): tel aviv museum 27 shaul hamelech blvd. tel aviv [rechte Seite jeweils hebräische Übersetzung] / Exhibition Expressionists – The Buchheim Coll. / Date 1.6.–30.7.83 / Artist E. L. KIRCHNER / Title Alter Bauer / Lender W. Lehmbruck Museum, Duisburg / Cat. No. 70
Rückwand o. r. Etikett (bedruckt): Ernst Ludwig Kirchner / Alter Bauer 1919/20 / Leinwand
Rückwand o. r. Klebeetikett (bedruckt): 126 Ernst Ludwig Kirchner / Alter Bauer 1919/20 * / Leinwand, 90:75 cm / bez. o. r.: E. L. Kirchner - auf der / Rückseite: Alter Bauer E. L. / Kirchner

Provenienz

vmtl. 1925–o. D.: Felix Weise (1876–1961), Halle, erworben aus Künstlerbesitz
um 1950/vor 12/1957–22.02.2007: Lothar-Günther Buchheim (1918–2007) und Diethild Buchheim (1922–2014), Feldafing, erworben aus der Sammlung Weise, Halle
09.08.1962–26.04.2001: Bayerische Staatsgemäldesammlungen, München, entliehen von Lothar-Günther Buchheim (1918–2007), Feldafing
seit 22.02.2007: Buchheim Stiftung, Feldafing/Bernried, erworben im Erbgang von Lothar-Günther Buchheim (1918–2007) und in konkludenter Schenkung von Diethild Buchheim (1922–2014), Feldafing

JL

Sammlung Weise
Sammlung Buchheim

Ausstellungen

ERNST LUDWIG KIRCHNER (1880-1938) TIERLEBEN IN DEN DAVOSER ALPEN, Städtische Galerie Bietigheim-Bissingen, Bietigheim-Bissingen, 26.06.2021–03.10.2021

BECKMANN & BRÜCKE, Buchheim Museum der Phantasie, Bernried am Starnberger See, 18.07.2020–11.10.2020

PAULA MODERSOHN-BECKER. AUFBRUCH IN DIE MODERNE, Buchheim Museum der Phantasie, Bernried am Starnberger See, 16.11.2019–08.03.2020

GEMÄLDE DER »BRÜCKE«, SAMMLUNGEN GERLINGER + BUCHHEIM, Buchheim Museum der Phantasie, Bernried am Starnberger See, 26.02.2019–05.07.2020

BRÜCKENSCHLAG: GERLINGER – BUCHHEIM!, Buchheim Museum der Phantasie, Bernried am Starnberger See, 28.10.2017–21.01.2018

WIR SIND WIEDER DA!, Buchheim Museum der Phantasie, Bernried am Starnberger See, 21.02.2016–19.06.2016

EIN FEST FÜRS AUGE. BUCHHEIMS EXPRESSIONISTEN, Kunsthalle Emden Stiftung Henri und Eske Nannen Schenkung Otto van de Loo, Emden, 26.09.2015–17.01.2016

EXPRESSIONISMUS2 – DIE SAMMLUNGEN BUCHHEIM + NANNEN, Buchheim Museum der Phantasie, Bernried am Starnberger See, 14.03.2015–05.07.2015

ERÖFFNUNGSAUSSTELLUNG, Buchheim Museum der Phantasie, Bernried am Starnberger See, ab 23.05.2001

EXPRESSIONISTEN. SAMMLUNG BUCHHEIM, Haus der Kunst, München, 29.07.1998–18.10.1998

EXPRESSIONISTEN, SAMMLUNG BUCHHEIM, Kunstmuseum Luzern, Luzern, 01.07.1990–09.09.1990

ΓΕΡΜΑΝΟΙ ΕΞΠΡΕΣΙΟΝΙΣΤΕΣ ΣΥΛΛΟΓΗ ΜΠΟΥΧΑΙΜ (EXPRESSIONISTEN, SAMMLUNG BUCHHEIM), Pinacothèque Nationale, Musée Alexandre Soutzos, Athen, 07.10.1985–10.12.1985

EXPRESSIONISTEN, SAMMLUNG BUCHHEIM, Haus der Kunst, München, 16.03.1985–12.05.1985

EKSPRESSIONISME, BUCHHEIM-SAMLINGEN (EXPRESSIONISMUS, BUCHHEIM-SAMMLUNGEN), Louisiana Museum of Modern Art, Humlebæk, 20.10.1984–06.01.1985

DER DEUTSCHE EXPRESSIONISMUS. SAMMLUNG BUCHHEIM – ブーフハイム・コレクションによる ドイツ表現派展, Kunstmuseum der Präfektur Mie, Tsu, 18.08.1984–07.10.1984

DER DEUTSCHE EXPRESSIONISMUS. SAMMLUNG BUCHHEIM – ブーフハイム・コレクションによる ドイツ表現派展, Städtisches Kunstmuseum, Himeji, 30.06.1984–29.07.1984

DER DEUTSCHE EXPRESSIONISMUS. SAMMLUNG BUCHHEIM – ブーフハイム・コレクションによる ドイツ表現派展, Kunstmuseum der Präfektur Miyagi, Sendai, 12.05.1984–24.06.1984

DER DEUTSCHE EXPRESSIONISMUS. SAMMLUNG BUCHHEIM – ブーフハイム・コレクションによる ドイツ表現派展, Museum für Moderne Kunst der Präfektur Kanagawa, Kamakura, 07.04.1984–06.05.1984

EXPRESSIONISM. THE BUCHHEIM COLLECTION, The Minneapolis Institute of Arts, Minneapolis, 12.02.1984–25.03.1984

EXPRESSIONISM. THE BUCHHEIM COLLECTION, Elvehjem Museum of Art University of Wisconsin, Madison, 17.12.1983–29.01.1984

EXPRESSIONISM. THE BUCHHEIM COLLECTION, Port of History Museum Penn's Landing, Philadelphia, 06.10.1983–26.11.1983

EKSPRESSIONISTEJA. KOKOELMA BUCHHEIM (EXPRESSIONISTEN, SAMMLUNG BUCHHEIM), Ateneumin taidemuseo, Helsinki, 12.08.1983–18.09.1983

EXPRESSIONISTS, COLLECTION BUCHHEIM – בוכהיים אוסף אקספרסיוניסטים , Tel Aviv Museum, Tel Aviv, 31.05.1983–31.07.1983

EXPRESIONISTAS ALEMANES. COLECCIÓN BUCHHEIM, Bibliotheca Nacional, Madrid, 10.02.1983–30.03.1983

EXPRESSIONISTES ALEMANYS. COL-LECCIÓ BUCHHEIM, Centre Cultural de la Caixa de Pensions, Barcelona, 09.12.1982–30.01.1983

EXPRESSIONISTEN, SAMMLUNG BUCHHEIM, Akademie der Künste, Berlin, 29.08.1982–24.10.1982

EXPRESSIONISTEN, SAMMLUNG BUCHHEIM, Lehmbruck Museum, Duisburg, 19.05.1982–04.07.1982

EXPRESSIONISTEN, SAMMLUNG BUCHHEIM, Mittelrheinisches Landesmuseum, Mainz, 28.03.1982–09.05.1982

НЕМЕЦКИЕ ЭКСПРЕССИОНИСТЫ ИЗ СОБРАНИЙ ФРГ (DEUTSCHE EXPRESSIONISTEN AUS SAMMLUNGEN DER BRD), Puschkin Museum der Bildenden Künste, Moskau, 22.01.1982–07.03.1982

НЕМЕЦКИЕ ЭКСПРЕССИОНИСТЫ ИЗ СОБРАНИЙ ФРГ (DEUTSCHE EXPRESSIONISTEN AUS SAMMLUNGEN DER BRD), Ermitage, Leningrad, 19.11.1981–02.01.1982

EXPRESSIONISTEN, SAMMLUNG BUCHHEIM, Kunsthalle zu Kiel Christian-Albrechts-Universtität, Kiel, 02.09.1981–18.10.1981

EXPRESSIONISTES ALLEMANDS. COLLECTION BUCHHEIM, Musée d'Art Moderne, Strasbourg, 28.06.1981–23.08.1981

EXPRESSIONISTEN, SAMMLUNG BUCHHEIM, Kölnisches Stadtmuseum, Köln, 02.04.1981–31.05.1981

DIE KÜNSTLERGRUPPE »BRÜCKE« UND DER DEUTSCHE EXPRESSIONISMUS, SAMMLUNG BUCHHEIM, Badischer Kunstverein, Karlsruhe, 20.01.1974–23.03.1974

DIE KÜNSTLERGRUPPE »BRÜCKE« UND DER DEUTSCHE EXPRESSIONISMUS, SAMMLUNG BUCHHEIM, Städtische Galerie im Lenbachhaus, München, 01.07.1973–30.09.1973

DEUTSCHER EXPRESSIONISMUS – GEMÄLDE DER SAMMLUNG LOTHAR-GÜNTHER BUCHHEIM, Neue Staatsgalerie im Haus der Kunst, München, 1970

DER DEUTSCHE EXPRESSIONISMUS – ドイツ表現派展, Seibu-Warenhaus, Tokio, 13.04.1963–14.05.1963

DIE MALER DER BRÜCKE, SAMMLUNG BUCHHEIM, Städtische Galerie im Lenbachhaus, München, 18.06.1959–26.07.1959

ARTE TEDESCA DAL 1905 AD OGGI. A CURA DELLA HAUS DER KUNST DI MONACO DI BAVIERA, Palazzo della Permanente, Milano, 02–03/1958

ARTE TEDESCA DAL 1905 AD OGGI. A CURA DELLA HAUS DER KUNST DI MONACO DI BAVIERA, Palazzo delle Esposizioni, Roma, 12/1957–01/1958

Literatur

ERNST LUDWIG KIRCHNER. TIERLEBEN IN DEN DAVOSER ALPEN, hrsg. v. Kultur- und Sportamt der Stadt Bietigheim-Bissingen – Städtische Galerie Museum Binberach, m. Texten von Uwe Degreif, Petra Lanfermann, Ausst.-Kat. Städtische Galerie Bietigheim-Bissingen (26.06.–03.10.2021); Museum Biberach (13.11.2021–27.03.2022), Abb. S. 37

PAULA MODERSOHN-BECKER. AUFBRUCH IN DIE MODERNE, hrsg. v. Daniel J. Schreiber, m. Texten von Rainer Noeres, Carina Rech, Daniel J. Schreiber, Ausst.-Kat. Buchheim Museum, Bernried (16.11.2019–08.03.2020), Bernried: Buchheim Verlag, 2019, Abb. S. 54

BRÜCKENSCHLAG: GERLINGER – BUCHHEIM! MUSEUMSFÜHRER DURCH DIE »BRÜCKE«-SAMMLUNGEN VON HERMANN GERLINGER UND LOTHAR-GÜNTHER BUCHHEIM, hrsg. v. Hermann Gerlinger und Daniel J. Schreiber, m. Texten von Lothar-Günther Buchheim, Cosima Dollansky, Karlheinz Gabler, Hans Geissler, Hermann Gerlinger, Mauela Göbel, Léonie Koch, Claudia Leonore Kreile, Laura Lang, Benedikt Ohm, Herbert Pée, Sophia Plaas, Christian Rathke, Daniel J. Schreiber, Heinz Spielmann, Corinna Thamke, Ausst.-Kat. Buchheim Museum, Bernried (28.10.2017–25.02.2018), Feldafing: Buchheim Verlag, 2017, Abb. S. 319, Erw. S. 318

EIN FEST FÜRS AUGE. BUCHHEIMS EXPRESSIONSITEN. EIN SAMMLUNGSFÜHRER, hrsg. v. Daniel J. Schreiber, m. Texten v. Lothar-Günther Buchheim, Claudia Leonore Kreile, Laura Lang, Mira Naß, Benedikt Ohm, Sophia Plaas, Frank Schmidt, Daniel J. Schreiber, Susanne Vierthaler, Ausst.-Kat. Buchheim Museum, Bernried (14.03.–05.07.2015), Kunsthalle Emden (26.09.2015–17.01.2016), Feldafing: Buchheim Verlag, 2015, Abb. S. 39, Erw. S. 38

Hans Delfs (Hrsg.): ERNST LUDWIG KIRCHNER. DER GESAMTE BRIEFWECHSEL. »DIE ABSOLUTE WAHRHEIT, SO WIE ICH SIE FÜHLE«, Bd. 2 Briefe von 1924 bis 1929, Zürich: Scheidegger & Spiess, 2010, Kat. Nr. 1439, 1446, 1453, 1493

EXPRESSIONISTEN. SAMMLUNG BUCHHEIM, hrsg. i. Auftrag der »Freunde des Buchheim-Museums und der Buchheim Stiftung e. V.«, m. Texten von Christoph Vitali, Carla Schulz-Hoffmann, Hans Krieger, Clelia Segieth, Lothar-Günther Buchheim, Ellen Maurer, Ausst.-Kat. Haus der Kunst, München (29.07.–18.10.1998), Feldafing: Buchheim Verlag, 1998, Kat. Nr. 126

Lothar-Günther Buchheim: MALERBUCH, Bergisch Gladbach: Gustav Lübbe Verlag GmbH, 1988, Kat. Nr. 23

LOUISIANA REVY, hrsg. v. Louisiana Museum of Modern Art, Humlebaek, Jg. 25, H. 1 (10/1984), Kat. Nr. 70, Abb. S. 49 o.

Horst Jähner: KÜNSTLERGRUPPE BRÜCKE. GESCHICHTE EINER GEMEINSCHAFT UND DAS LEBENSWERK IHRER REPRÄSENTANTEN, 1. Aufl., Berlin: Henschelverlag, 1984, Kat. Nr. 260, Abb. S. 206

EXPRESSIONISTEN. SAMMLUNG BUCHHEIM, m. Texten von Walter Fritzsche, Herbert Pée, Wolf-Dieter Dube, Katja Laske, Ausst.-Kat. Museen der Stadt Köln, Musée d'Art Moderne, Straßburg, Kunsthalle zu Kiel, Ermitage Leningrad, Puschkin Museum der Bildenden Künste, Moskau, Mittelrheinisches Landesmuseum, Mainz, Wilhelm-Lehmbruck-Museum, Duisburg, Feldafing: Buchheim Verlag, 1981, Kat. Nr. 70

DIE KÜNSTLERGRUPPE »BRÜCKE« UND DER DEUTSCHE EXPRESSIONISMUS. SAMMLUNG BUCHHEIM, hrsg. v. Staatsgalerie moderner Kunst, Staatliche Graphische Sammlung, Städtische Galerie, Ausst.-Kat. Städtische Galerie im Lenbachhaus München (18.07.–30.09.1973), Feldafing: Buchheim Verlag, 1973, Kat. Nr. 26 , Abb. S. *

»Bilder deutscher Expressionisten. Die Sammlung Buchheim in der Neuen Staatsgalerie München«, in: SÜDDEUTSCHE ZEITUNG, Nr. 79 (02.04.1970), S. 29, Abb. S. 29 o.

Donald E. Gordon: ERNST LUDWIG KIRCHNER. MIT EINEM KRITISCHEN KATALOG SÄMTLICHER GEMÄLDE, München: Prestel-Verlag, 1968, Kat. Nr. 619, Abb. S. Tafel 82

Ernst Thiele: POSTKARTEN ZUR DEUTSCHEN KUNST DES 20. JAHRHUNDERTS: EINE BILBIOGRAPHIE, hrsg. v. Deutschen Kunstrat und der deutschen Sektion der IAPA, 2. erg. Aufl., Mainz: Egebrecht-Presse, 1966, Erw. S. 79

DER DEUTSCHE EXPRESSIONISMUS – ドイツ表現派展, hrsg. v. Asahi-Zeitung, unterstützt vom Außenministerium, dem Kultusministerium und der Deutschen Botschaft, Ausst.-Kat. Saal SSS, 7. Stock, Seibu-Warenhaus, Tokio (13.04.–14.05.1963), 1963, Kat. Nr. 4, Erw. S. 62

みずえ – MIZUE, H. 699 (Mai); 1963, Abb. S. 29

DIE MALER DER BRÜCKE. SAMMLUNG BUCHHEIM, m. Texten von Hans Konrad Röthel, Ausst.-Kat. Städtische Galerie München (18.06.–26.07.1959), Kat. Nr. 4

ARTE TEDESCA DAL 1905 AD OGGI, hrsg. v. Quadriennale Nazionale d’Arte di Roma, Ente Manifestazioni Milanesi, Haus der Kunst, München, Ausst.-Kat. Palazzo delle Esposizioni, Rom (12/1957–01/1958), Palazzo della Permanente, Mailand (02–03/1958), Rom: De Luca Editore, 1957, Kat. Nr. 129, Erw. S. 45

DAS KUNSTBLATT. SONDERHEFT E. L. KIRCHNER, hrsg. v. Paul Westheim, 7. Jg., H. 3 (März), Potsdam: Verlag Gustav Kiepenheuer, 7. Jg., H. 3, (März)1923, Abb. S. Frontispiz

Weitere Werke