Dünenlandschaft

Otto Mueller

um 1924

Leimfarbe auf Rupfen

Bildmaß 76,5 x 105,5 cm
Rahmenmaß 97,0 x 126,0 x 7,0 cm


Buchheim Museum der Phantasie, Bernried am Starnberger See


Inventarnummer: 0.00020

Alternativer Titel: Waldlandschaft; Berglandschaft; Landschaft mit Bergen; Dune Landscape

Malerei, Temperafarben

KVZ/WVZ: Lüttichau/Pirsig 231; Pirsig-Marshall/Lüttichau G1924/09 (231)


Sammlungsbereich: Gemälde

Künstler/in: Mueller


Reproduktion: Nikolaus Steglich, Starnberg
Klicken Sie auf die Abbildung, um die Werkgalerie zu öffnen.

Beschreibung

Die »Dünenlandschaft« von Otto Mueller (1874–1930), die wie »Zwei Akte im Gras« um 1924 entsteht, wird unter wechselnden Titeln und Datierungen in Ausstellungen und Publikationen geführt. Dabei ist auffällig, dass immer beschreibende Titel genutzt werden, die unterschiedliche Bildelemente hervorheben: So ist das Landschaftsbild in der GEDENK-AUSSTELLUNG OTTO MUELLER 1874–1930 von Februar bis März 1931 in Breslau als »Landschaft mit Bergen« ausgestellt. Im Rahmen der Ausstellung OTTO MUELLER 1874–1930. GEMÄLDE, AQUARELLE, HANDZEICHNUNGEN, LITHOGRAPHIEN, die im September 1947 in Dresden und danach in Chemnitz und Berlin gezeigt wird, wird es als »Berglandschaft«, gezeigt. 1962 wird die Darstellung von den Bayerischen Staatsgemäldesammlung als »Waldlandschaft« inventarisiert, während es im Buchheim Museum gemäß den Angaben aus dem Werkverzeichnis von 2008 und 2020 als »Dünenlandschaft« geführt wird. Dargestellt ist eine hügelige Landschaft, die im Bildvordergrund von zwei Bäumen umrahmt wird.

Nach Otto Muellers Tod 1930 erstellt Erich Heckel (1883–1970) auf Wunsch der Erben im Februar 1931 ein Verzeichnis, die sogenannten Heckel-Liste. Den Literaturangaben des 2020 erschienenen, überarbeiteten Werkverzeichnisses von Tanja Pirsig-Marshall und Mario von Lüttichau nach ist auch dieses Werk in dem Verzeichnis belegt. Eine Nummerierung innerhalb der Heckel-Liste ist nicht überliefert. So geht das Gemälde in den Nachlass Otto Muellers und 1931 als Bestandteil eines definierten Teilnachlasses in den Besitz von Maschka Mueller (1880–1952), seiner ersten Ehefrau, über. Als Leihgabe aus dem Nachlass wird es in dem Ausstellungskatalog der bereits erwähnten Gedenk-Ausstellung in Breslau 1931 dokumentiert. Auf der Bildrückseite ist Maschka Mueller als Eigentümerin mit der Ortsangabe Berlin-Schöneberg dokumentiert. Ab spätestens Sommer 1931 wird diese Mueller Landschaft zusammen mit mehreren anderen Bildern Muellers aus dem Besitz von Maschka Mueller von der Nationalgalerie Berlin im Kronprinzenpalais eingelagert. Aus der diesbezüglich eingesehenen Korrespondenz, die im Zentralarchiv überliefert ist, ist nicht zu entnehmen, wie lange es sich dort befindet. Pirsig-Marshall und Lüttichau verweisen in den werkbezogenen Provenienzangaben im Werkverzeichnis auf einen dortigen Verbleib bis ca. 1933.

Aus dem Ausstellungskatalog zur Ausstellung OTTO MUELLER 1874–1930. GEMÄLDE, AQUARELLE, HANDZEICHNUNGEN, LITHOGRAPHIEN, die im September 1947 in den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden und im Anschluss daran in der Berliner Galerie Franz und dem Schloßberg-Museum der Städtischen Kunstsammlung Chemnitz gezeigt wird, wird aus der Anmerkung, dass die Datierungen von Maschka Mueller stammen, ersichtlich, dass sie Kenntnis von der Ausstellung hatte. Ob ihr das Gemälde zu diesem Zeitpunkt noch gehört, ist in dem begleitenden Ausstellungskatalog nicht gesichert dokumentiert. Den Recherchen von Pirsig-Marshall und Lüttichau nach befindet es sich bis vmtl. 1952 in ihrem Besitz. Wenzel Nachbaur verzeichnet das Werk nicht in seinen Arbeitsunterlagen zum Oeuvre von Otto Mueller aus den 1950er-Jahren, die sich in Davos im Archiv Roman Norbert Ketterer befinden.

Lothar-Günther Buchheim (1918–2007) muss die »Dünenlandschaft« vor 06/1959 erworben haben, denn auch dieses Bild ist als Teil seiner Sammlung in der Städtischen Galerie München vom 18.06. bis 26.07.1959 ausgestellt. Pirsig-Marshall und Lüttichau weisen in ihrem Vorwort zum Werkverzeichnis daraufhin, dass Maschka Mueller in Verbindung mit der Galerie Nierendorf in Berlin tritt, so dass denkbar ist, dass Buchheim das Werk über diesen Händlerweg erwirbt. Gleichermaßen ist auch vorstellbar, dass das Narrativ, das am Buchheim Museum existiert, dass Buchheim Kontakt zu Maschka Muellers Neffen, Eugen Mayerhofer (Lebensdaten unbekannt), gehabt hat, der Wahrheit entspricht. Da das Archiv der Eheleute Buchheim jedoch nach wie vor unerschlossen ist und nur einzelne Konvolute mit Korrespondenzen für die Recherchen innerhalb des Provenienzforschungsprojektes auf Korrelationen zu den Erwerbungen und ihre Herkunft überprüft werden konnten, gibt es bisher keine Primärquellen, die Informationen zu dem Erwerbungskontext, aus dem Buchheim es heraus erwirbt, geben könnten.

Die Provenienz für das Gemälde zwischen 1933 und 1945 ist rekonstruiert und ein NS-verfolgungsbedingter Entzug kann ausgeschlossen werden. Es gibt unbedenkliche Lücken. Bei Gelegenheit kann weiter geforscht werden.

JL

17.01.2022

Beschriftungen

rekto u. m. l. signiert (in schwarzer Farbe): O.M
verso r. o. beschriftet (Nummer in blauer Kreide durchgestrichen, in schwarzer Kreide): MM N11
verso r. o. beschriftet (um 90° nach links gedreht, in blauer Kreide): N° 5
verso u. beschriftet (Korrektur in Tusche, in blauer Kreide): Gemälde N°11 Eigentum Maschka Mueller Berlin W [in Schöneberg korrigiert] [...]
Keilrahmen o. l. beschriftet (in Bleistift): [...] 6/8 [durchgestrichen] c/No2 #'72 [letzte Gruppe eingekreist]
Keilrahmen o. m. l. Klebeetikett (in Bleistift beschriftet): 18 cm breit / 54
Keilrahmen o. r. Klebeetikett (Zahl später in blauem Kugelschreiber, in Schreibmaschine beschriftet): [...]lde / [...] / 158 [durchgestrichen]
Keilrahmen o. r. Klebeetikett (in blauem Kugelschreiber beschriftet): 156
Keilrahmen l. o. Klebeetikett (um 90° nach links gedreht, in Schreibmaschine beschriftet): Otto Mueller / 61. Dünenlandschaft / Leimfarbe auf Rupfen, 76,5 x / 105,5 cm
Keilrahmen l. m. Klebeetikett (Zahl später un blauem Kugelschreiber ergänzt, bedruckt und in Schreibmaschine beschriftet): hasenkamp / Ausstellung / AUSSTELLUNG BUCHHEIM / Titel / Dünenlandschaft / Größe/Maße / 76,5 x 105,5 cm / Künstler/Leihgeber / o. Mueller / 156
Keilrahmen l. u. Klebeetikett (bedruckt und in Schreibmaschine beschriftet): BAYERISCHE-STAATS- / GEMÄLDE-SAMMLUNGEN / Inv.-Nr. L. 925 / [Siegel BStGS] / [Muel]ler Otto / [Wal]dlandschaft
Längsverstrebung o. Klebeetikett (bedruckt und in schwarzem Filzstift beschriftet): K1-2
Längsverstrebung m. Nass-Stempel (um 90° nach links gedreht, in Blau): 76
Keilrahmen u. l. Klebeetikett (bedruckt und in blauem Kugelschreiber beschriftet): tel aviv museum 27 shaul hamelech blvd. tel aviv [rechte Seite jeweils hebräische Übersetzung] / Exhibition Expressionists – The Buchheim Coll. / Date 1.6.–30.7.83 / Artist O. Müller / Title Dünenlandschaft / Lender W. Lehmbruck Museum, Duisburg / Cat. No. 156
Keilrahmen u. m. Nass-Stempel (um 180° gedreht, in Violett): 105
Aufdopplungsleiste o. m. Etikett (in rotem Filzstift beschriftet): Kiste 9
Aufdopplungsleiste r. o. beschriftet (in schwarzem Filzstift): 9 [unterstrichen und eingekreist]
Aufdopplungsleiste r. o. Klebeetikett (in blauem Kugelschreiber beschriftet): 676/18
Aufdopplungsleiste u. l. Klebeetikett (bedruckt und in schwarzem Filzstift beschriftet): Made by SCHOTT DESAG / Germany / 1060x771
Rückwand o. l. Klebeetikett (bedruckt): 227 Otto Mueller / Dünenlandschaft * / Rupfen, 76,5:105,5 cm / bez.l.u.: O. M.
Rückwand o. r. beschriftet (in schwarzem Filzstift): 0.00020
Rückwand u. l. beschriftet (in schwarzem Filzstift): Inv. Nr. / L. 925 / Mueller Otto

Provenienz

1930–o. D.: Nachlass Otto Mueller, Heckel (Nr. ?)
1931–[1952]: Maschka Mueller (1880–1952), Berlin
1931–ca. 1933: Depositum NG, Kronprinzenpalais, Berlin, eingelagert von Maschka Mueller (1880–1952), Berlin
[...]
vor 06/1959–22.02.2007: Lothar-Günther Buchheim (1918–2007) und Diethild Buchheim (1922–2014), Feldafing
09.08.1962–24.04.2001: Bayerische Staatsgemäldesammlungen, München, entliehen von Lothar-Günther Buchheim (1918–2007), Feldafing
seit 22.02.2007: Buchheim Stiftung, Feldafing/Bernried, erworben im Erbgang von Lothar-Günther Buchheim (1918–2007) und in konkludenter Schenkung von Diethild Buchheim (1922–2014), Feldafing

JL

Sammlung Buchheim

Ausstellungen

DIE FARBEN DER AVANTGARDE, Buchheim Museum der Phantasie, Bernried am Starnberger See, 10.07.2021–07.11.2021

BRÜCKE, Buchheim Museum der Phantasie, Bernried am Starnberger See, 17.10.2020–27.06.2021

BECKMANN & BRÜCKE, Buchheim Museum der Phantasie, Bernried am Starnberger See, 18.07.2020–11.10.2020

PAULA MODERSOHN-BECKER. AUFBRUCH IN DIE MODERNE, Buchheim Museum der Phantasie, Bernried am Starnberger See, 16.11.2019–08.03.2020

GEMÄLDE DER »BRÜCKE«, SAMMLUNGEN GERLINGER + BUCHHEIM, Buchheim Museum der Phantasie, Bernried am Starnberger See, 26.02.2019–05.07.2020

BRÜCKENSCHLAG: GERLINGER – BUCHHEIM!, Buchheim Museum der Phantasie, Bernried am Starnberger See, 28.10.2017–21.01.2018

PURRMANN UND DER EXPRESSIONISMUS, Buchheim Museum der Phantasie, Bernried am Starnberger See, 02.04.2017–09.07.2017

WIR SIND WIEDER DA!, Buchheim Museum der Phantasie, Bernried am Starnberger See, 21.02.2016–19.06.2016

EIN FEST FÜRS AUGE. BUCHHEIMS EXPRESSIONISTEN, Kunsthalle Emden Stiftung Henri und Eske Nannen Schenkung Otto van de Loo, Emden, 26.09.2015–17.01.2016

EXPRESSIONISMUS2 – DIE SAMMLUNGEN BUCHHEIM + NANNEN, Buchheim Museum der Phantasie, Bernried am Starnberger See, 14.03.2015–05.07.2015

EXPRESSIONISTEN. SAMMLUNG BUCHHEIM, Haus der Kunst, München, 29.07.1998–18.10.1998

EXPRESSIONISTEN, SAMMLUNG BUCHHEIM, Kunstmuseum Luzern, Luzern, 01.07.1990–09.09.1990

ΓΕΡΜΑΝΟΙ ΕΞΠΡΕΣΙΟΝΙΣΤΕΣ ΣΥΛΛΟΓΗ ΜΠΟΥΧΑΙΜ (EXPRESSIONISTEN, SAMMLUNG BUCHHEIM), Pinacothèque Nationale, Musée Alexandre Soutzos, Athen, 07.10.1985–10.12.1985

EXPRESSIONISTEN, SAMMLUNG BUCHHEIM, Haus der Kunst, München, 16.03.1985–12.05.1985

EKSPRESSIONISME, BUCHHEIM-SAMLINGEN (EXPRESSIONISMUS, BUCHHEIM-SAMMLUNGEN), Louisiana Museum of Modern Art, Humlebæk, 20.10.1984–06.01.1985

DER DEUTSCHE EXPRESSIONISMUS. SAMMLUNG BUCHHEIM – ブーフハイム・コレクションによる ドイツ表現派展, Kunstmuseum der Präfektur Mie, Tsu, 18.08.1984–07.10.1984

DER DEUTSCHE EXPRESSIONISMUS. SAMMLUNG BUCHHEIM – ブーフハイム・コレクションによる ドイツ表現派展, Städtisches Kunstmuseum, Himeji, 30.06.1984–29.07.1984

DER DEUTSCHE EXPRESSIONISMUS. SAMMLUNG BUCHHEIM – ブーフハイム・コレクションによる ドイツ表現派展, Kunstmuseum der Präfektur Miyagi, Sendai, 12.05.1984–24.06.1984

DER DEUTSCHE EXPRESSIONISMUS. SAMMLUNG BUCHHEIM – ブーフハイム・コレクションによる ドイツ表現派展, Museum für Moderne Kunst der Präfektur Kanagawa, Kamakura, 07.04.1984–06.05.1984

EXPRESSIONISM. THE BUCHHEIM COLLECTION, The Minneapolis Institute of Arts, Minneapolis, 12.02.1984–25.03.1984

EXPRESSIONISM. THE BUCHHEIM COLLECTION, Elvehjem Museum of Art University of Wisconsin, Madison, 17.12.1983–29.01.1984

EXPRESSIONISM. THE BUCHHEIM COLLECTION, Port of History Museum Penn's Landing, Philadelphia, 06.10.1983–26.11.1983

EKSPRESSIONISTEJA. KOKOELMA BUCHHEIM (EXPRESSIONISTEN, SAMMLUNG BUCHHEIM), Ateneumin taidemuseo, Helsinki, 12.08.1983–18.09.1983

EXPRESSIONISTS, COLLECTION BUCHHEIM – בוכהיים אוסף אקספרסיוניסטים , Tel Aviv Museum, Tel Aviv, 31.05.1983–31.07.1983

EXPRESIONISTAS ALEMANES. COLECCIÓN BUCHHEIM, Bibliotheca Nacional, Madrid, 10.02.1983–30.03.1983

EXPRESSIONISTES ALEMANYS. COL-LECCIÓ BUCHHEIM, Centre Cultural de la Caixa de Pensions, Barcelona, 09.12.1982–30.01.1983

EXPRESSIONISTEN, SAMMLUNG BUCHHEIM, Akademie der Künste, Berlin, 29.08.1982–24.10.1982

EXPRESSIONISTEN, SAMMLUNG BUCHHEIM, Lehmbruck Museum, Duisburg, 19.05.1982–04.07.1982

EXPRESSIONISTEN, SAMMLUNG BUCHHEIM, Mittelrheinisches Landesmuseum, Mainz, 28.03.1982–09.05.1982

НЕМЕЦКИЕ ЭКСПРЕССИОНИСТЫ ИЗ СОБРАНИЙ ФРГ (DEUTSCHE EXPRESSIONISTEN AUS SAMMLUNGEN DER BRD), Puschkin Museum der Bildenden Künste, Moskau, 22.01.1982–07.03.1982

НЕМЕЦКИЕ ЭКСПРЕССИОНИСТЫ ИЗ СОБРАНИЙ ФРГ (DEUTSCHE EXPRESSIONISTEN AUS SAMMLUNGEN DER BRD), Ermitage, Leningrad, 19.11.1981–02.01.1982

EXPRESSIONISTEN, SAMMLUNG BUCHHEIM, Kunsthalle zu Kiel Christian-Albrechts-Universtität, Kiel, 02.09.1981–18.10.1981

EXPRESSIONISTES ALLEMANDS. COLLECTION BUCHHEIM, Musée d'Art Moderne, Strasbourg, 28.06.1981–23.08.1981

EXPRESSIONISTEN, SAMMLUNG BUCHHEIM, Kölnisches Stadtmuseum, Köln, 02.04.1981–31.05.1981

DIE KÜNSTLERGRUPPE »BRÜCKE« UND DER DEUTSCHE EXPRESSIONISMUS, SAMMLUNG BUCHHEIM, Badischer Kunstverein, Karlsruhe, 20.01.1974–23.03.1974

DIE KÜNSTLERGRUPPE »BRÜCKE« UND DER DEUTSCHE EXPRESSIONISMUS, SAMMLUNG BUCHHEIM, Städtische Galerie im Lenbachhaus, München, 01.07.1973–30.09.1973

DIE MALER DER BRÜCKE, SAMMLUNG BUCHHEIM, Städtische Galerie im Lenbachhaus, München, 18.06.1959–26.07.1959

Literatur

BRÜCKE UND BLAUER REITER, hrsg. v. Frédéric Bussmann, Roland Mönig, Daniel J. Schreiber, m. Texten v. Daniel J. Schreiber, Roland Mönig, Sandra Duhem, Isgard Kracht, Frédéric Bussmann, Frank Ugiomoh, Anna Storm, Sibylle Discher, Franka Schumann, Ausst.-Kat. Von der Heydt-Museum Wuppertal (21.11.2021–27.02.2022), Kunstsammlungen Chemnitz (27.03.–26.06.2022), Buchheim Museum der Phantasie, Bernried am Starnberger See (16.07.–13.11.2022), Köln: Wienand Verlag, 2021, Abb. S. 75

Tanja Pirsig-Marshall, Mario-Andreas von Lüttichau: OTTO MUELLER. CATALOGUE RAISONNÉ, hrsg. v. Markus Eisenbeis für Van Ham Art Publications GmbH, Köln, Bd. 1 Gemälde/Paintings, Leipzig: E. A. Seemann Verlag in der E. A. Seemann Henschel GmbH & Co. KG, 2020, Kat. Nr. G1924/09 (231), Abb. S. 249

PAULA MODERSOHN-BECKER. AUFBRUCH IN DIE MODERNE, hrsg. v. Daniel J. Schreiber, m. Texten von Rainer Noeres, Carina Rech, Daniel J. Schreiber, Ausst.-Kat. Buchheim Museum, Bernried (16.11.2019–08.03.2020), Bernried: Buchheim Verlag, 2019, Abb. S. 47

BRÜCKENSCHLAG: GERLINGER – BUCHHEIM! MUSEUMSFÜHRER DURCH DIE »BRÜCKE«-SAMMLUNGEN VON HERMANN GERLINGER UND LOTHAR-GÜNTHER BUCHHEIM, hrsg. v. Hermann Gerlinger und Daniel J. Schreiber, m. Texten von Lothar-Günther Buchheim, Cosima Dollansky, Karlheinz Gabler, Hans Geissler, Hermann Gerlinger, Mauela Göbel, Léonie Koch, Claudia Leonore Kreile, Laura Lang, Benedikt Ohm, Herbert Pée, Sophia Plaas, Christian Rathke, Daniel J. Schreiber, Heinz Spielmann, Corinna Thamke, Ausst.-Kat. Buchheim Museum, Bernried (28.10.2017–25.02.2018), Feldafing: Buchheim Verlag, 2017, Abb. S. 401, Erw. S. 400

PURRMANN UND DER EXPRESSIONISMUS, hrsg. v. Felix Billeter und Daniel J. Schreiber, m. Texten von Felix Billeter, Julie Kennedy, Lisa Kern, Hans Purrmann, Daniel J. Schreiber, Vanessa Voigt, Christoph Wagner, Ausst.-Kat. Buchheim Museum, Bernried (02.04.–09.07.2017), Feldafing: Buchheim Verlag, 2017, Kat. Nr. 109, Abb. S. 22

EIN FEST FÜRS AUGE. BUCHHEIMS EXPRESSIONSITEN. EIN SAMMLUNGSFÜHRER, hrsg. v. Daniel J. Schreiber, m. Texten v. Lothar-Günther Buchheim, Claudia Leonore Kreile, Laura Lang, Mira Naß, Benedikt Ohm, Sophia Plaas, Frank Schmidt, Daniel J. Schreiber, Susanne Vierthaler, Ausst.-Kat. Buchheim Museum, Bernried (14.03.–05.07.2015), Kunsthalle Emden (26.09.2015–17.01.2016), Feldafing: Buchheim Verlag, 2015, Abb. S. 107, Erw. S. 106

OTTO MUELLER. WERKVERZEICHNIS DER GEMÄLDE UND ZEICHNUNGEN, hrsg. v. Tanja Pirsig, Mario-Andreas von Lüttichau, 2008, Kat. Nr. 231

EXPRESSIONISTEN. SAMMLUNG BUCHHEIM, hrsg. i. Auftrag der »Freunde des Buchheim-Museums und der Buchheim Stiftung e. V.«, m. Texten von Christoph Vitali, Carla Schulz-Hoffmann, Hans Krieger, Clelia Segieth, Lothar-Günther Buchheim, Ellen Maurer, Ausst.-Kat. Haus der Kunst, München (29.07.–18.10.1998), Feldafing: Buchheim Verlag, 1998, Kat. Nr. 227

LOUISIANA REVY, hrsg. v. Louisiana Museum of Modern Art, Humlebaek, Jg. 25, H. 1 (10/1984), Kat. Nr. 156, Abb. S. 132 u.

EXPRESSIONISTEN. SAMMLUNG BUCHHEIM, m. Texten von Walter Fritzsche, Herbert Pée, Wolf-Dieter Dube, Katja Laske, Ausst.-Kat. Museen der Stadt Köln, Musée d'Art Moderne, Straßburg, Kunsthalle zu Kiel, Ermitage Leningrad, Puschkin Museum der Bildenden Künste, Moskau, Mittelrheinisches Landesmuseum, Mainz, Wilhelm-Lehmbruck-Museum, Duisburg, Feldafing: Buchheim Verlag, 1981, Kat. Nr. 156

НЕМЕЦКИЕ ЭКСПРЕССИОНИСТЫ (ИЗ СОБРАНИЙ ФРГ), hrsg. v. Ministerium für Kultur der UdSSR u. Wilhelm-Lehmbruck-Museum, Duisburg, Ausst.-Kat. Ermitage, Leningrad (19.11.1981–02.01.1982), Puschkin Museum der Bildenden Künste, Moskau (22.01.–07.03.1982), 1981, Kat. Nr. 61, Abb. S. 38

DIE KÜNSTLERGRUPPE »BRÜCKE« UND DER DEUTSCHE EXPRESSIONISMUS. SAMMLUNG BUCHHEIM, hrsg. v. Staatsgalerie moderner Kunst, Staatliche Graphische Sammlung, Städtische Galerie, Ausst.-Kat. Städtische Galerie im Lenbachhaus München (18.07.–30.09.1973), Feldafing: Buchheim Verlag, 1973, Kat. Nr. 52, Abb. S. *

DER DEUTSCHE EXPRESSIONISMUS – ドイツ表現派展, hrsg. v. Asahi-Zeitung, unterstützt vom Außenministerium, dem Kultusministerium und der Deutschen Botschaft, Ausst.-Kat. Saal SSS, 7. Stock, Seibu-Warenhaus, Tokio (13.04.–14.05.1963), 1963, Kat. Nr. 72, Erw. S. 64

Lothar-Günther Buchheim: OTTO MUELLER. LEBEN UND WERK, mit einem Werkverzeichnis der Graphik Otto Muellers von Florian Karsch, Feldafing: Buchheim Verlag, 1963, Abb. S. 141

DIE MALER DER BRÜCKE. SAMMLUNG BUCHHEIM, m. Texten von Hans Konrad Röthel, Ausst.-Kat. Städtische Galerie München (18.06.–26.07.1959), Kat. Nr. 214, Abb. S. 65

OTTO MUELLER 1874–1930. GEMÄLDE, AQUARELLE, HANDZEICHNUNGEN, LITHOGRAPHIEN, m. Texten von Karl Kröner, Wolfgang Balzer, Maschka Mueller, Ausst.-Kat. Staatliche Kunstsammlungen Dresden (09/1947); Galerie Franz, Berlin; Schloßberg-Museum der Städtischen Kunstsammlung Chemnitz, Dresden: Sachsenverlag, 1947, Kat. Nr. 4

OTTO MUELLER ZUM 75. GEBURTSTAG, Ausst.-Kat. Galerie Franz, Berlin-West, 1947, Kat. Nr. 4

GEDENK-AUSSTELLUNG OTTO MUELLER 1874–1930, Ausst.-Kat. Schlesisches Museum der Bildenden Künste (Februar bis März 1931), Breslau: Grass, Barth & Comp., 1931, Kat. Nr. 57, Erw. S. 13

Weitere Werke